Herzlich Willkommen auf der Homepage des

Vorwärts News

Letztes Spiel vor der Winterpause zu Hause gegen Pribbenow verloren (2:5)

 

Torfolge: 0:1 Pribbenow, 1:1 Wallow, 1:2 Pribbenow, 1:3 Pribbenow, 1:4 Eigentor Repschläger, 2:4 Seidel, 2:5 Pribbenow

 

Es spielten: Lukat (45. min Wedell), Seidel, Schmitz, Koch, Weichler, Kaiser, Repschläger, Wallow, Günther (80. min Dufke), Tessin, Lüning (77. min Lohrenz)

Termin "Alte Herren"

 
14.12.2014 - Darguner Brauerei-Cup (Vorrunde) in Sarow - 9.00 Uhr (Treff vor Ort, 8.15 Uhr)


Teilnehmer: SV Traktor Sarow, Stavenhagener SV, Traktor Dargun, SV Ivenack, Vorwärts, DSV 91, MSV Groß Plasten
(3 Endrundenteilnehmer)

Weihnachtsfeier


13.12.2014 - bei Holly in Randow

Auswärtssieg gegen Barlin (2:4)

 

4 zu 2 gegen Barlin! Die besten Fans ever am Start. Super Vorwärts-Vorstellung gegen das weiße Ballett. Tore Reppi und die überragenden Stephan Wallow und Marcel "Zelle" Seidel. Verdienter Sieg auf dem Platz. Nun geht es Sonntag nochmal gegen Pribbenow.

"Jeder gab dat alles"!

 

Torfolge: 0:1 Repschläger, 1:1 Barlin, 1:2 Seidel, 1:3 Wallow, 2:3 Barlin, 2:4 Seidel

 

Es spielten: Schröder, Seidel (90. min Voelker), Schmitz, Koch, Weichler, Kaiser, Berndt, Repschläger, Maaß, Wallow, Tessin

Heimsieg gegen den Tabellenführer, Kickers JuS II (2:1)

 

Torfolge: 1:0 Tessin, 1:1 Kickers JuS II, 2:1 Repschläger (HE)

 

Es spielten: Schröder, Seidel (90. min Voelker), Schmitz, Tessin, Kaiser, Repschläger, Maaß, Wallow, Günther (G.-R.-Karte 45. min), Dochow (80. min Lohrenz), Lüning (79. min Koch)

Auswärtsniederlage gegen Remplin (8:2)

 

Torfolge: 1:0 Remplin, 1:1 Günther, 2:1 Remplin, 2:2 Lüning, 3:2 Remplin, 4:2 Remplin, 5:2 Remplin, 6:2 Remplin, 7:2 Remplin, 8:2 Remplin

 

Es spielten: Schröder, Seidel , Dochow, Tessin, Weichler, Koch, Kaiser, Dufke (59. min Voelker), Günther, Lüning (79. min Jager), Lohrenz (68. min Todt)

Fußballerisch war das letzte Wochenende nicht erwähnenswert, einziger Lichtblick ist, dass Ronny Jager zur Winterpause wieder für Vorwärts die Schuhe schnürt. Die Mannschaft freut sich.

Heimniederlage gegen SV Kölln (3:4)

 

Torfolge: 0:1 Kölln, 0:2 Kölln, 1:2 Repschläger, 2:2 Schmitz, 3:2 Repschläger, 3:3 Kölln, 4:3 Kölln

 

Es spielten: Lukat, Seidel (86. min Dufke), Schmitz (90. min G.-R.-Karte), Lohrenz, Koch, Günther, Mundt, Repschläger, Maaß, Wallow, Lüning (82. min Jager)

Fotos Arbeitseinsatz


Immer die selben Gesichter, die bei einem Einsatz zu sehen sind .....

Arbeitseinsatz zum Dritten

 

Da das kommende Wochenende für uns Spielfrei ist, werden wir am Samstag, 11.10.2014, erneut einen Arbeitseinsatz machen. Geplant ist u.a. der Rückschnitt der Bäume. Für alle, es geht erst um 10.00 Uhr los!

 

Beim nächsten Heimspiel am 18.10.2014 wird ein Mannschaftsfoto und von ein Foto von jedem einzeln gemacht, also bitte rechtzeitig da sein und schick machen .....

Heimsieg gegen den Tabellenletzten, TuS Neukalen II (4:3)

 

Gegen Neukalen wurde ein Dreier eingefahren. Am Ende hieß es 4:3. Tore erzielten der überragende Stephan Wallow und Marcel Günther. Das man sich nach einer sicheren 4:1 Führung gegen einen schwachen und angeschlagenen Gegner noch in Gefahr begibt, muss hinterfragt werden. Wenn man das Spiel über 70 Minuten so im Griff hat, muss man deutlich mehr Tore schießen und hinten nicht solch blöde Tore kassieren. Nun gilt es gegen Kölln nachzulegen.

Torfolge: 1:0 Wallow (EM), 1:1 Neukalen (EM), 2:1 Wallow, 3:1 Günther, 4:1 Wallow, 4:2 Neukalen, 4:3 Neukalen

 

Es spielten: Lukat, Seidel (84. min Dufke), Schmitz, Dochow, Weichler (54. min Lüning), Kaiser, Schröder, Repschläger (69. min Voelker), Wallow, Günther, Koch

Auswärtsniederlage gegen SV Siedenbollentin II (3:1)

 

Torfolge: 1:0 Siedenbollentin, 2:0 Siedenbollentin, 3:0 Siedenbollentin, 3:1 Koch

 

Es spielten: Lukat, Seidel, Schmitz, Dochow (78. min Jager), Weichler, Kaiser, Voelker (67. min Todt), Koch, Repschläger, Günther, Lüning

Unentschieden gegen den DSV 91 (3:3)

 

Torfolge: 1:0 Berndt, 1:1 DSV 91, 1:2 DSV 91, 1:3 DSV 91, 2:3 Seidel, 3:3 Repschläger

 

Es spielten: Granholm, Seidel, Schmitz, Koch, Weichler, Kaiser, Schröder, Repschläger, Maaß, Berndt, Lüning (71. min Lewering [80. min Voelker])

Niederlage in Mölln (6:2)

 

Torfolge: 0:1 Repschläger (10. min), 1:1 Mölln (14. min), 2:1 Mölln (31. min),2:2 Günther (85. min), 3:2 Mölln (64. min), 4:2 Mölln (73. min), 5:2 Mölln (76. min), 6:2 Mölln (85. min)


Es spielten: Lukat, Seidel, Schmitz, Koch, Weichler, Kaiser, Schröder, Repschläger (65. min Voelker), Wallow (65. min Todt), Günther, Lüning (82. min Dufke)

Niederlage zum Sommerrundenende der Alten Herren


Das letzes Spiel der Alten Herren in Ivenack endete leider mit einer knappen und unglücklichen Niederlage. Endstand 3:2. Vorwärts mehr als gleichwertig an diesem Tage. Geht sogar mit 0:1 nach Strafstoß durch Repschläger in Führung. Nach der Führung verlieren wir leider den Faden und lassen zu viel zu, lassen im Gegenzug auch Konter zu leichtfertig liegen. So kommt es zum Ausgleich nach einem Sonntagsschuss am Freitag-Abend. Hälfte zwei: Vorwärts erneut am Drücker, aber man vergisst das Tore schießen oftmals, ein Haken zu früh und auch der besser positionierte Nebenmann wird übersehen. Ivenack zunächst mit der Führung, die Vorwärts postwendet ausgleicht. Dann gehts hin und her und es wird kurios. Angriff Vorwärts, klasse Kopfball Greitsch, Pfosten, Konter ivenack, Tor. Aber die Vorwärts-Recken geben nicht auf, reagieren mit Wut im Bauch, aber auch etwas zu unkontrolliert. Leider zu oft mit langen Bällen. In der letzen Minute, dann nochmal Ecke, wir werfen alles nach vorn und es rappelt nochmal richtig vor dem Tor der Eichen. Latte, Rettung auf der Linie, vier fünf mal in Sekunden drischt man aufs Tor, aber die Pille will nicht rein. Dann ist Schlusss.

Nun ist die erste Sommerrunde zu ende, denk mal, es hat allen Spaß gemacht auch wenn die Ergebnisse oft nicht dem wahren Leistungsvermögen übereinstimmten. Wir werden jetzt noch versuchen ein paar Testspiele zu organisieren und nächstes Jahr geht es dann weiter. Bleibt alle gesund und am Ball.

Arbeitseinsatz die zweite Runde

Am Samstag, 06.09.2014, ab 9.00 Uhr steht noch ein kleiner Arbeitseinsatz an, Karl hat noch eins zwei Sachen auf der Pfanne. Es können ja mal die kommen, die letzes mal nicht dabei waren ....

Unentschieden gegen Grapzow (3:3)


Tore auf Vorwärts-Seite von: Repschläger, Weichler, Lewering


Es spielten: Lukat, Schmitz, Koch, Weichler, Kaiser, Voelker (64. min Tessin), Schröder, Repschläger, Günther, Dufke (58. min Lewering), Lüning

Taadaaa ... das Schiedsrichterhaus steht!!!

 

Beim Arbeitseinsatz am Samstag, 30.08.2014, wurde das neue Schiedsrichterhaus aufgebaut, was sich als schwieriger herausstellte, als gedacht. Auch die Beteiligung hätte größer ausfallen können, aber das Haus steht und die Beteiligung wird beim nächsten Einsatz sicherlich deutlich größer sein.

Arbeitseinsatz


Am Samstag, 30.08.2014, 9.00 Uhr, ist Arbeitseinsatz in Sanzkow. Das neue Schiedsrichterhaus soll aufgebaut werden und noch einige andere Dinge fallen an. Hoffe auf rege Beteiligung. Wer erscheint und mithilft, bekommt einen Pluspunkt und ihr seid alle im Minusbereich .....

Sieg zum Saisonauftakt


So, Saisonauftakt geglückt. In einem gutklassigem Kreisklassespiel setzt sich Vorwärts Demmin mit 2:1 in Pentz durch. Von Beginn an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei Vorwärts meist über Marcel Günther versuchte mit Pässen zwischen den Pentzer-Verteidigern die schnellen Stürmer Celle und Lüner in Szene zu bringen. Robert Lüning auch mit der ersten guten Torchance in der 20. Minute. Pentz gefährlich über die Nr. 6, Ramp, der 90 Minuten ackerte, am Ende jedoch etwas glücklos agierte. Den ersten sehr guten Angriff über die rechte Angriffseite passt ein Pentzer-Angreifer nach innen und findet dort einen Mitspieler, der eiskalt einnetzt. Davon nicht geschockt, gelingt es Günther erneut mit einem sehenswerten Pass Seidel steil zu schicken, der dann allein auf den Torwart der Heimelf zuläuft und die Nerven behält, trockener Schuss flach, links ins Glück. Danach geht es bei Null weiter. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wird Reppi noch mal über rechts geschickt, welcher nach innen passt und dort in Lüning einen Abnehmer findet. So geht es mit 2:1 in die Kabinen. Hälfte zwei dann Pentz am Drücken, aber meist zu kompliziert und planlos, aber niemals aufgebend. Vorwärts immer bei Kontern gefährlich, lässt aber leider vier fünf gute Chancen liegen. Am Ende aber egal, da Pentz nichts mehr einfällt. Somit fahren drei Punkte mit nach Sanzkow. Nun gilt es nächste Woche den Schwung ins erste Heimmatch gegen Grapzow mitzunehmen. Wenn jeder so viel kämpft wie heute, sollte auch dort was drin sein. Kompliment nochmal an Robert und Robin für ihre Leistungen und auch Celle und Lüner werden es mit dieser Leistung für Stephan Wallow sehr schwer machen, in die Erste Elf zu stoßen.
Nun ruht Euch alle schön aus. Und lasst mich bitte heute ruhig schlafen und haltet euch im Vorwärts-Chat zurück!

Pokalspiel verloren


So, das Pokalspiel gegen Pribbenow ging leider knapp verloren. Die Gäste erzielen in der letzten Minute, durch einen Sonntagsschuss, den glücklichen aber nicht unverdienten Siegestreffer. Vorwärts mit einigen Personalproblemen, aber trotzdem mit ansprechender Leistung. Nach dem O:1 der Gäste in Hälfte eins, macht Todti, bei seinem Comeback, den Ausgleich per Elfmeter.
Hoffe, dass sich zum Punktspielauftakt wieder einige zurück melden.

So, das wird mein letzter Post hier sein, da ich den Verein nach 3 Jahren verlassen werde. Ich denke mal bei Facebook wird Tabbi euch auf dem laufenden halten, aber ich hoffe mal das sich jemand anfindet der die Homepage und die Facebookseite so ausführlich weiterführt wie ich es getan habe, es wäre ja wirklich schade wenn das einschlafen würde. Ich hoffe euch haben meine Fotos und Spielberichte rund um den Demminer SV Vorwärts in den letzten Saisons gefallen. Mir hat es jedenfalls ne Menge Spaß gemacht und ich denke mal ich konnte ein stück weit zu guten Außendarstellung von Vorwärts beitragen.

 

 

Bis dann, euer Webmaster!!!

Sommerfahplan:

 
21.06      10:00Uhr Kleinfeldturnier Borussia Barlin

18.07      19:00Uhr Mitternachtsturnier Nossendorfer Kickers (Kleinfeld)

02.08      10:30Uhr Großfeldturnier Blau Weiß Tutow

 

Weitere Termine möglich!!!

Der Demminer SV Vorwärts beendet die Saison mit 22 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. 18 von diesen 22 Punkten wurden dabei zu Hause eingespielt und nur magere 4 Punkte auswärts.
Der Demminer SV Vorwärts setzte diese Saison in 26 Ligaspielen 26 Spieler ein. Mit Marcel Kaiser und Marcel Seidel kamen nur 2 Spieler in allen Spielen zum Einsatz. In 26 Spielen erzielte Vorwärts 57 Tore und musste 83 Gegentore einstecken. Die besten Torschützen der Saison sind Stephan Wallow (16 Spiele/ 16 Tore), Ronny Jager (17 Spiele / 7 Tore), Marcel Seidel (26 Spiele / 6 Tore) Stefan Weichler (16 Spiele / 6 Tore). Jeweils 4 Tore erzielten Kristian Maaß, Robert Lüning, Gerald Repschläger und Gilmar. In der Fairnesstabelle belegt man mit 34 Gelben, 1 Gelb-Roten und 2 Roten Karten einen guten oberen Mittelfeldplatz. Die meisten Gelben sammelte Gilmar (7), gefolgt von Gerald Repschläger (6), Kristian Maaß (5) und Ronny Jager (4)

Vorwärts verabschiedet sich mit Heimsieg aus der Kreisliga!!!

Am letzten Spieltag der Kreisliga Nord gewinnt der Demminer SV Vorwärts zu Hause gegen Blau-Weiß Gültz vor 55 Zuschauern mit 4:3. Die ersten 25 Minuten sahen die Zuschauer eher einen müden Sommerkick, beide Mannschaften mit schlechtem Aufbauspiel und vielen Fehlpässen und auch Torchancen waren in der Anfangsphase Mangelware. In der 29. Minute fällt dann das 0:1 für die Gäste nachdem Vorwärts den Ball nicht wegbekommt, schießt der Gültzer Stürmer den Ball rechts unten ein. Dieses Tor war so was wie der Wachschuss für die Vorwärts Elf. Man kam jetzt besser ins Spiel und erspielte sich auch endlich Torchancen. In der 39. Minute dann das 1:1, R.Jager schlägt einen Eckball von der linken Seite scharf und punktgenau auf den Kopf von Kapitän Weichler, der keine mühe hat den Ball aus kurzer Distanz einzuköpfen. Nur 3 Minuten später, in der 42. Minute steckt Seidel den Ball schön auf R.Jager durch der gefolgt von einem Gültzer Abwehrspieler aufs Tor zugehen kann. R.Jager wird dann eigentlich im Strafraum Elfmeterreif beim Abschluss gehindert, der Schiedsrichter aber lässt Vorteil laufen und somit kann Seidel den zurückprallenden Ball zum 2:1 im Tor unterbringen. In der 44. Minute dann unberechtigter Freistoß für Gültz aus dem Halbfeld, nachdem Verteidiger Koch der Ball an den angelegten Arm springt. Aus diesem unberechtigten Freistoß fällt dann das 2:2. Der Ball segelt in den Fünfmeterraum, prallt noch einmal auf und findet dann den Fuß eines Gültzer der sich die Chance nicht entgehen lässt. In der 2. Halbzeit hat Vorwärts das Spiel erst mal im Griff und erarbeitet sich weiter gute Chancen. So zum Beispiel die Chance vom eingewechselten Dufke. Auf rechts setzte sich R.Jager gleich gegen mehrere Gültzer durch und bringt den Ball flach von der Grundlinie auf den 2m vor dem Tor freistehenden Dufke, doch der trifft den Ball nicht richtig und vergibt die riesen Chance auf das 3:2. Dieses fällt dann aber in der 70. Minute. Von links kommt der Ball in die Mitte geflankt, wo kein Gültzer den am langen Pfosten lauernden Maaß auf dem Zettel hat. Maaß läst sich die Chance nicht entgehen und drückt den Ball aus wenigen Metern über die Linie. Das 4:2 fällt nur kurz darauf in der 72. Minute. R. Jager bekommt den Ball von Maaß, vernascht einen Gültzer, lässt einen weiteren Abwehrspieler links liegen und vollendet aus 11m mit einem flachen Schuss in die linke untere Ecke zum 4:2. Kurze Zeit später fast das 5:2 durch R.Jager, doch seinen Schuss nach schöner vorarbeit von Gilmar konnte der Keeper noch mit mühe zur Ecke klären. In der 80. Minute gibt es dann noch einen sehr fragwürdigen Elfmeter für Gültz, den sie auch sicher zum 4:3 verwandelten. Gültz wirft jetzt nochmal alles nach vorne, doch Vorwärts lässt nichts mehr anbrennen und verabschiedet sich somit mit einem Sieg aus der Kreisliga.

Bester Spieler bei Vorwärts wurde heute R.Jager

Es spielten: Mundt-Koch;Schröder;Kaiser-Weichler;Schmitz;Maaß;Repschläger(81.min T.Jager);Lüning(29.min Dufke)-Seidel(85.min Oswald);R.Jager

Wir verlieren heute mit 5:2 beim FSV 90 Altentreptow II

1:0 12.min Altentreptow
2:0 22.min Altentreptow
3:0 24.min Altentreptow
4:0 61.min Altentreptow
4:1 70.min R.Jager
4:2 80.min R.Jager
5:2 89.min Altentreptow

Zuschauer: ca.40

Ja, völlig verdiente Niederlage heute für uns. Besonders in der 1.Halbzeit war nichts mehr von den zuletzt guten Spielen zu sehen. Alle waren total verunsichert, es gab viel zu leichte Ballverluste und Phasenweise spielte Altentreptow mit uns Katz und Maus. 2 gute Chancen wurden von Lüning und R.Jager leichtfertig vergeben. In der 2. Halbzeit stellten wir uns dann etwas tiefer und es gelang besser ins Spiel zu kommen. Immer wieder gelang es Stürmer R.Jager gegen eine weit aufgerückte Altentreptow Abwehr steil zu schicken und zu Kontern. Viele der nun zahlreichen Schüsse von R.Jager verfehlten das Tor entweder nur Knapp oder aber um Meter. Aber wenigsten 2 mal konnte R.Jager den Ball erfolgreich im Tor der Altentreptower unterbringen.
Bester Spieler bei Vorwärts wurde heute R.Jager.

Es spielten: Mundt-Dochow;Schröder;Kaiser-Weichler;Repschläger(58.min Koch);Lüning;Schmitz(88.min Oswald);Tessin-Seidel;R.Jager

In 2 Wochen, am 15.06.14, steht dann bereits um 10:00 Uhr das letzte Spiel der Saison an. Zu Hause empfängt der Demminer SV Vorwärts die Mannschaft der SG Blau-Weiß Gültz. Zum Saisonabschluss hoffen wir natürlich nochmal auf zahlreiche Fans. Wer das Hinspiel gesehen hat, wird wissen, das es mit Sicherheit ein sehr heißes Spiel werden wird.

Nächste Saison wird der Demminer SV Vorwärts dann auf Grund der neuen Reform in einer der 3 neuen Kreisklassen spielen. Auch wenn man Sportlich den Klassenerhalt geschaft hätte, bleibt dem Demminer SV Vorwärts wegen der Reform ein Abstieg in die Kreisklasse nicht ersparrt. Dafür hätte man vorraussichtlich unter die ersten 5 kommen müssen.

Wie es nächste Saison mit unserer Homepage und unserer Facebook-Seite weiter geht, ob es noch regelmäßig Spielberichte und Bilder gibt, steht momentan auch noch in den Sternen.

Also, alle am 15.06.14 um 10:00 Uhr zum letzten Kreisligaheimspiel des Demminer SV Vorwärts kommen um die Saison positiv ausklingen zu lassen!!!

 

Vorwärts bestätigt Aufwärtstrend!!!

Am 25. Spieltag der Kreisliga Nord gewinnt der Demminer SV Vorwärts gegen den Rempliner SV vor 55 Zuschauern mit 5:2. Das Spiel war grade mal 2 Minuten alt als der Ball im Tor des Demminer SV Vorwärts landete. Nach einem Einwurf für Remplin, verlängert ein Rempliner den Ball so, das der herrauseilende Vorwärts Keeper Mundt nicht an den hohen Ball drankommt und dieser über ihn hinweg zum 0:1 ins Tor fliegt. Vorwärts erst mal ein wenig geschockt, brauchte etwas um in die Partie zu kommen. Nach einem Freistoß in der 21. Minute für Remplin, kann Vorwärts einen schnellen Konter einleiten. Den langen Ball kann Stürmer Wallow, ähnlich wie beim 0:1 für Remplin, über den herrauseilenden Rempliner Torhüter zum 1:1 ins Tor köpfen. Das Spiel wird nun von den Gästen aus Remplin bestimmt, sie erspielen sich Chance um Chance, scheitern aber oftmals an Keeper Mundt oder an sich selber. Sie brachten es sogar fertig, den Ball einen halben Meter vor dem leeren Tor noch zu verstolpern. Glück für Vorwärts, das sie in dieser Phase des Spiel ohne Gegentor davongekommen sind. Kurz vor der Pause erinnerte sich Maaß dann daran was Coach Tabbert vor dem Spiel gesagt hat, "Bei Ecken die Bälle auf den Kopf des Langen!". Punktgenau segelt die Ecke von Maaß in der 43. Minute auf den Kopf von Kapitän Weichler, der den Ball zum 2:1 einnickt. Kurz nach Wiederanpfiff, in der 48. Minute dann schon das 3:1 für Vorwärts. Ein genialer Außenristpass von Weichler findet Repschläger, der mit einem Schuss aus 25 Meter den Gästetorwart ganz alt aussehen lässt und ihm auf den falschen Fuß erwischt. Mittig schlägt der Ball im Tor ein, der Torhüter rechnete mit einem Ball in die Ecke des Tores. In der 58.min das 4:1. Wieder findet ein Eckball den Kopf von Weichler, der diesen wieder sicher ins Tor köpft. Remplin aber gibt nicht auf und wirft nochmal alles nach vorne und kommt in der 76. Minute zum 4:2 Anschlusstreffer. Den Schlusspunkt der Partie setzt der eingewechselte Lüning in der 90. Minute. Nach einem Doppelpass an der Mittellinie frei durch, lässt er dem Torwart keine Chance und schießt flach zum 5:2 ein. Wenige Minuten zuvor, setzte Lüning den Ball noch aus kurzer Distanz gegen die Latte. Am Ende ein verdienter aber auch glücklicher Sieg für Vorwärts. Bei besserer Chancenverwertung der Rempliner in Halbzeit 1. hätte es auch eine deftige Klatsche für Vorwärts geben können.

Den Titel des besten Spielers müssen sich diesmal Stefan Weichler und Robert Koch teilen.

Es spielten: Mundt-Koch(83.min T.Jager);Schröder;Kaiser-Weichler;Repschläger;Schmitz;R.Jager(73.min Lohrenz);Maaß-Wallow;Seidel(63.min Lüning)

Vorwärts gewinnt Kellerderby!!!

 

Am 23. Spieltag der Kreisliga Nord gewinnt der Demminer SV Vorwärts das Kellerderby gegen den BSV Mölln vor 35 Zuschauern mit 7:2. Die Gäste aus Mölln hatten an diesem Tag personelle Probleme, so dass sie mit nur 9 Spielern das Spiel bestreiten mussten. Dennoch gelingt es ihnen nach einem Freistoß in der 16. Minute, den Keeper Mundt zunächst gegen die Latte lenkt, im nachsetzten das 0:1 zu erzielen. Vorwärts natürlich zu jeder Spielbestimmend aber oft mit zu viel klein klein vor dem Tor und auch der Gästekeeper konnte sich ein ums andere mal auszeichnen. Dennoch gelingt es Vorwärts die Zahlenmäßige Überzahl zu nutzten, Wallow (33.min/42.min/45.min) und Repschläger (22.min/35.min) erzielen die Tore zum 5:1 Halbzeitstand. Auch in Halbzeit 2. das gleiche Spiel. Vorwärts Spielbestimmend, aber immer wieder zu umständlich spielend. Nach einem leichten Ballverlust erzielen die Gäste das 5:2 in der 57. Minute. Die eingewechselten Lüning und R.Jager erhöhten für Vorwärts noch auf 7:2. Respekt aber auch an die Leistung und die Moral der 9 Mann aus Mölln. Zu keiner Zeit haben sie sich aufgegeben, immer gekämpft und fair gespielt.

 

Es spielten: Mundt-Dochow;Schröder;Kaiser-Weichler;Schmitz;Maaß;Repschläger(59.min R.Jager);Seidel(71.min Lohrenz)-Wallow(53.min Lüning);Günther

Tag der Geschenke in Pribbenow!!!

Am 22. Spieltag der Kreisliga Nord verliert der Demminer SV Vorwärts bei Grün/Weiß Pribbenow mit 4:2. Besonders die erste Hälfte des Spiel hatte eine Menge zu bieten. Den besseren Start erwischten die Pribbenower, bereits nach 7 Minuten führten sie mit 2:0. Beim 1:0 ließ man Pribbenows Stürmer ganz alleine von der Strafraumkante schießen und das 2:0 wurde durch einen Querschläger von R.Jager eingeleitet. Vorwärts steckte diesen Tiefschlag aber gut weg und konnte sich Offensiv immer wieder gute Möglichkeiten Herausspielen In der 18. Minute war es Seidel der sich auf Links gegen mehrere Pribbenower durchsetzt und aus spitzen Winkel das 2:1 erzielt. Es war nun ein offenes Spiel bei dem Vorwärts die besseren Möglichkeiten hatte, aber in der Defensive weiter Geschenke verteilt. Beim 3:1 in der 36. Minute patzte dann Torwart Wedell. Eine flache Hereingabe lässt er durch die Hände rutschen, der Pribbenower Stürmer bedankt sich und schiebt die Kugel aus 2m ins leere Tor. Vorwärts steckte nicht auf und erzielte durch einen schönen Schuss von Maaß in der 41.Minute das 3:2. Kurz vor der Pause wurde dann nochmal der Geschenkebeutel geöffnet, Seidel köpft den Ball nach einer hohen Flanke in den Strafraum, genau zum Pribbenower Stürmer der aus 11m den Ball rechts unten im Tor versenkt. Die zweite Hälfte bot dann nicht mehr viel. Das Spiel verflachte und die Gangart wurde härter, was aber auch daran lag das der Schiedsrichter sehr wenig von seinen Karten Gebrauch machte. Auf beiden Seiten hätte es mehrere Karten geben müssen. Da es sie aber nicht gab wurde es ziemlich ruppig auf dem Feld und es kam auch zu kleinen Rudelbildungen. Viele Möglichkeiten gab es auf beiden Seiten nicht mehr. Anzumerken ist aber noch die unsportliche und unfaire Art die Pribbenow heute an den Tag legte. So mussten sich die Vorwärts-Spieler mehrfach als "Affen" und "Vollidioten" beleidigen lassen, der Schiedsrichter hörte es nicht oder wollte es nicht hören. Besonders der unfaire Torwart Jeske stellte sich mal wieder auf unrühmliche Weise ins Rampenlicht. Auch die Worte "hau ihn um" wurden vom Schiedsrichter einfach hingenommen ohne einzuschreiten. Ansonsten war es aber eine vernünftige Leistung des Schiedsrichter. Am Ende muss man sich an die eigene Nase fassen, wer so viele Geschenke verteilt und vorne beste Chancen ungenutzt lässt, verliert zu Recht. Nächste Woche Sonntag empfängt man dann zum Kellerderby den BSV Mölln, das Ziel kann es jetzt nur sein diese hinter sich zu halten.

Es spielten: Wedell-Repschläger;Schröder;Kaiser-Weichler;Schmitz;R.Jager(63.min Lüning);Maaß;Seidel-Wallow;Günther

Die alten Herren haben am Freitag abend eine unglückliche 2:0 Niederlage in Sarow hinnehmen müssen

Hier nochmal einige schöne Bilder vom Spiel gegen Hanse!!!

Kein Schiedsrichter, aber 3 Punkte!!!

Am 21.Spieltag der Kreisliga Nord besiegt der Demminer SV Vorwärts die zweite Mannschaft des SV Hanse Neubrandenburg vor 45 Zuschauern mit 3:2. Die Uhr in Sanzkow schlug 14 Uhr und die Mannschaften standen zum Spiel bereit, doch eine Person fehlte, der Schiedsrichter. Da der angesetzte Schiedsrichter nicht anreiste, musste Vorwärts-Spieler R.Jager die undankbare Aufgabe übernehmen, das Heimspiel des eigenen Teams zu leiten. So ging es mit 20 Minuten Verspätung dann aber endlich los. Vorwärts übernahm von Beginn an das Spiel und versuchte die Gäste aus Neubrandenburg unter Druck zusetzten. Bereits nach wenigen Minuten hätte es Strafstoß für Vorwärts geben können, doch der Schiedsrichter legte das Handspiel des Neubrandenburgers als unabsichtliches Handspiel aus und pfiff nicht. In der 14. Minute setzte Kaiser nach einem Vorwärts-Eckball, den die Gäste nicht aus dem Strafraum bekommen, gut nach und erzielt aus 6m das 1:0 für Vorwärts. Vorwärts hat das Spiel nun gut im Griff und lässt wenig Chancen für die Gäste zu und konnte selbst noch vor der Pause ein zweites Tor nachlegen. Wieder war es ein Eckball den die Gäste nicht klären können. Den ersten Schuss noch auf der Linie abwehrend, waren sie beim Nachschuss von Stürmer Wallow machtlos und es schlug in der 40. Minute zum 2:0 ein. Kurz vor der Pause gab es dann noch einmal Freistoß aus 20m zentraler Position für die Gäste. Unhaltbar für Torhüter Wedell schlenzten sie diesen in der 45. Minute zum 2:1 in die linke Torecke. Die 2. Hälfte begann dann mit viel leerlauft Mitte der 2. Halbzeit gab es dann einen Bruch im Vorwärts-Spiel. Viele Fehlpässe und ein schlechter Spielaufbau waren nun zu sehen und auch die Defensive wurde von Minute zu Minute immer unsicherer und man bettelte quasi um den Ausgleichstreffer. In der 87. Minute setzte sich ein Stürmer von Neubrandenburg viel zu leicht auf der Linken Seite durch und spielte den Ball von der Grundlinie in den 5er von Vorwärts. Vorwärts-Verteidiger Kaiser grätsche in dies flache Hereingabe und beförderte den Ball unhaltbar für Wedell ins eigene Tor zum 2:2. Aber Vorwärts steckte nicht auf, 5 Minuten Nachspielzeit wurden nach 2 längeren Verletzungspausen angezeigt. Mit der letzten Aktion des Spiel gelang es Vorwärts den ersten dreier der Rückrunde einzufahren. Eine Flanke von der rechten Seite auf den langen Pfosten köpft Stürmer Wallow aus kurzer Distanz zum 3:2 Siegtreffer ein. Der Schiedsrichter pfiff das Spiel nicht mehr an und Vorwärts konnte endlich den ersehnten dreier einfahren. Bester Spieler wurde heute Gilmar Schmitz.

 

Es spielten: Wedell-Dochow;Schröder;Kaiser-Mundt(68.min Lüning);Schmitz;Repschläger;Seidel;Maaß-Günther(90.min Dufke);Wallow

 

Saison 2014/2015

Nächstes Spiel am 15.03.2015

12. Spieltag

Letztes Spiel am 16.11.2014

11. Spieltag

Vorwärts : SG Pribbenow 2:5

Sponsoren

Autohandel Giebener & Trost

Familie TABBERT

Hotel am Wasser (Breege)